Cannabinoide 101

Cannabinoide 101: Was bedeuten Sie und was sind ihre Wirkungen?

Bei Cannabis geht es schon lange nicht mehr nur um das THC, ausser vielleicht beim Freizeitkonsum. Nach und nach werden auch die anderen Moleküle (Cannabinoide genannt), welche die Aromen und Wirkungen von Marihuana beeinflussen von Forschern und Cannabis-Experten untersucht und diskutiert. Es zeigt sich, dass es eine ganze Reihe von Molekülen gibt, die eng mit THC verwandt sind und die auch vielfältige und oft mächtige Wirkungen haben können.

Was sind Cannabinoide?

Cannabinoide sind Substanzen, welche im menschlichen Körper (Endocannabinoide genannt) wie auch in der Cannabis-Pflanze und anderen Pflanzen (Phytocannabinoide genannt) produziert werden. Bis jetzt wurden bereits über 100 Cannabinoide im Cannabis identifiziert. Sie sind für die meisten, aber nicht alle, Wirkungen und Effekte, welche wir beim Cannabis Konsum erleben, verantwortlich. Die anderen Effekte könnten von Terpenoiden und Flavonoiden produziert werden.

Phytocannabinoide

WIe bereits erwähnt, werden die Cannabinoide, welche die Pflanzen produzieren Phytocannabinoide genannt. Wenn Sie Marihuana konsumieren, dann interagieren die Phytocannabinoide mit den Zellen unseres Körpers, um die verschiedenen Wirkungen und therapeutischen Vorteile zu produzieren.

weiterlesen  »

CBD Guide

CBD Guide: Alles was Sie über Cannabidiol wissen müssen

CBD haltige Blüten sowie Produkte, die CBD beinhalten sind ziemlich im Trend. Auch in der Schweiz. Einige der Gründe dazu sind sicherlich, dass CBD aus der Natur (Cannabis Pflanze) stammt und dass es vielversprechende, erste Ergebnisse in der medizinischen Forschung damit gab.

Die Geschichte eines kleines Mädchens namens Charlotte trug ebenfalls dazu bei, dass CBD weltweit grosse Aufmerksamkeit erlebte. Charlotte litt an sehr starken epileptischen Anfällen, welche mit Hilfe von CBD extrem minimiert werden konnten. Mehr dazu etwas später.

Seitdem haben viele Enthusiasten erkannt, dass diese „Wunder-Verbindung“ Krämpfe stoppen, angstlösend wirken und chronische Schmerzen lindern kann.

Aber was ist Cannabidiol eigentlich? Wie funktioniert es und welchen Nutzen hat es? Wie unterscheidet es sich vom THC? Ist CBD das Gleiche wie Cannabis, Hanf oder Marihuana und ist CBD haltiges Cannabis denn nicht auch eine Einstiegsdroge? Und ist es in der Schweiz überhaupt legal?

Wir wissen, dass es viele verwirrende Informationen rund um CBD und Cannabis gibt. Deswegen haben wir diesen Guide, welcher laufend aktualisiert wird, zusammengestellt um all die Verwirrungen zu klären.

weiterlesen  »

THC Guide

THC: Alles was Sie über Delta9-Tetrahydrocannabinol wissen müssen

Delta-9 Tetrahydrocannabinol, besser bekannt unter THC, ist die Chemikalie im Marihuana, welche für die berüchtigten psychoaktiven Effekte der Cannabis Pflanze verantwortlich ist. Das ist wohl das, was die Meisten darüber wissen. Aber was ist THC ganz genau? Was macht es und wie funktioniert es? Welche Wirkungen und Risiken hat es? Hat THC wirklich medizinische Eigenschaften oder ist dies nur ein riesen Hype?

Egal, ob Sie ein langjähriger THC Konsument oder einfach daran interessiert sind. Wir werden Ihnen alles über das THC erzählen, was Sie über dieses faszinierende Pflanzen-Produkt wissen müssen.

Was ist Delta9-Tetrahydrocannabinol (THC)?

THC ist eine von vielen chemischen Verbindungen, die als Cannabinoide bekannt sind, die im getrockneten Harz der weiblichen Cannabis-Pflanze vorkommt. Das Harz wird von den Drüsen ausgeschieden, die überwiegend um die Fortpflanzungsorgane der Pflanze herum gefunden werden. Es ist nicht die einzige chemische Verbindung, die in diesem Harz gefunden wird. Es gibt etwa 85 andere Cannabinoide, darunter Cannabidiol (CBD) das vielleicht bekannteste neben THC. Die männlichen Cannabis-Pflanzen produzieren mildes THC,

weiterlesen  »

Terpene

Terpene: Was machen Sie im Cannabis und was sind ihre Wirkungen?

Die Cannabis-Pflanze besteht aus einer Vielzahl von Chemikalien und Verbindungen. Etwa 140 davon gehören zu einer grossen Klasse von aromatischen organischen Kohlenwasserstoffen, die als Terpene bekannt sind (ausgeprägte tur-peens). Vielleicht haben Sie auch schon Leute gehört, die über Terpenoide sprechen. Die Wörter Terpen und Terpenoid werden zunehmend austauschbar verwendet, obwohl diese Begriffe unterschiedliche Bedeutungen haben. Der Hauptunterschied zwischen Terpenen und Terpenoiden besteht darin, dass Terpene Kohlenwasserstoffe sind (das heisst die einzigen Elemente sind Kohlenstoff und Wasserstoff), während Terpenoide durch Oxidation denaturiert (Trocknen und Aushärten der Blüten) oder chemisch modifiziert wurden.

Was sind Terpene

Terpene sind gemeinsame Bestandteile von Aromen und Duftstoffen. Terpene, im Gegensatz zu Cannabinoiden, sind verantwortlich für das Aroma von Cannabis. Die FDA und andere Gesundheits-Ämter haben in der Regel Terpene als „sicher“ erkannt. Terpene wirken auf Rezeptoren und Neurotransmitter. Sie sind sehr anfällig wenn es um die Kombination oder Auflösung in Lipiden oder Fetten geht. Sie wirken als Serotonin-Wiederaufnahme-Inhibitoren (ähnlich zu Antidepressiva, wie etwa das Prozac). Sie verbessern die Noradrenalin-Aktivität (ähnlich zu trizyklischen Antidepressiva wie das Elavil). Sie erhöhen die Dopamin-Aktivität.

weiterlesen  »